india
india

Dass ich von Kurkuma begeistert bin, wisst ihr spätestens seit meinem Beitrag über „goldene Milch“ http://mindofheart.de/gesundheit-und-wohlbefinden/goldene-milch/. Da die Wurzel aus Südasien ein fester Bestandteil meiner Ernährung ist und ich aus umwelttechnischen Gründen meist auf Gummihandschuhe bei der Verarbeitung verzichte, bin ich mir schon seit langem über die färbende Wirkung dieser Pflanze bewusst.

Vielleicht waren es meine gelben Finger, die mich inspirierten. Möglicherweise war es auch der Umstand, dass ich ein schönes Baumwoll-Shirt auf einem sog. „Umsonstflohmarkt“ fand, dass nur leider ein paar gelbe Flecken im Stoff aufwies. In Kombination kam mir jedenfalls eine Idee, deren Umsetzung so genial funktioniert hat, dass ich sie mit euch teilen möchte!

goldene_milch

 

Ihr könnt es euch schon denken? Ja, richtig – ich habe das Oberteil mit Kurkuma gefärbt  🙂 Um genau zu sein, habe ich getrocknetes Pulver in Bioqualität verwendet und bin folgendermaßen vorgegangen:

Was ihr braucht:

  • Kleidungsstück aus Baumwolle (Synthetik nimmt die Farbe evtl. nicht richtig auf & ist davon abgesehen nicht besonders hautfreundlich). Das Shirt sollte ungewaschen sein, oder zumindest keinen Weichspüler abbekommen haben. Weichspüler verringert die Farbaufnahme.
  • 1-2 Teelöffel Kurkurma-Pulver (für ein Langarmshirt in Größe S-M)
  • Eine Schale, die am besten etwas Farbe aufnehmen darf bzw. nicht zu festlichen Angelegenheiten eingesetzt werden muss  😉
  • 1,5 Liter heißes Wasser (kaltes Wasser öffnet die Fasern der Baumwolle wesentlich schlechter und die Farbaufnahme nimmt evtl. ab)
  • 1 Küchentuch zum Abdecken der Schale
  • In diesem Fall Gummihandschuhe zum Vermengen und Einkneten.
  • Und natürlich etwas Geduld, sowie viel Freude beim Panschen


Der Ablauf:

Füllt zuerst das heiße Wasser in die Schüssel. Legt das Kleidungsstück vorsichtig in das Wasser und weicht es gut darin ein. Im Anschluss gebt ihr das Kurkuma-Pulver hinzu und vermengt es ausreichend. Knetet dabei das Kleidungsstück immer wieder gut durch und verteilt das Pulver im kompletten Wasser. Ihr seht relativ schnell, ob und wie gut die Farbe aufgenommen wird. Ggf. könnt ihr dann mehr Pulver verwenden – je nach Wunsch der Farbintensität. Wenn alles gut vermengt ist und ihr mit der Farbe einverstanden seit, legt ein Tuch über die Schale und lasst alles gut einwirken. Ich habe mein Oberteil eine ganze Nacht hinweg einwirken lassen – auch aus zeitlichen Gründen. Nach dem Einwirken könnt ihr das Wasser aus der Schale lassen und diese mit frischem Wasser auffüllen. Das Kleidungsstück bleibt dabei in der Schale liegen. So könnt ihr es gleich im ersten Durchlauf auswaschen. Die Farbe hält noch besser, wenn man den Stoff im Anschluss unter direkter Sonneneinstrahlung trocknen lässt. Natürlich kann man den Stoff zum Versiegeln der Farbe auch in den Backofen legen, wie es bei anderen Färbemethoden oft vorgeschlagen wird. Mein Shirt hing zum Trocknen in der Sonne und somit konnte ich Etappen beobachten, wie die finale Farbe mehr und mehr aufleuchtete. Nach diesem Vorgang habe ich das Oberteil gesondert und lediglich mit kurzen Spülprogramm in der Waschmaschine gewaschen – ohne Waschmittel. Zukünftig werde ich es nur per Handwäsche reinigen. Generell sollte man gefärbte bzw. bedruckte Kleidungsstücke bzw. Stoffe niemals über 40 Grad waschen. Gerade natürliche Färbemittel leiden sonst sehr stark und bleichen wesentlich schneller aus.

color

Mit dem Ergebnis bin ich, wie schon feierlich beschrieben, mehr als zufrieden. Das Oberteil erstrahlte nach dem Trocknen in einem sommerlichen Gelbton, in den ich mich sofort verliebt habe. Bislang behält der Stoff die Farbe wunderbar. Auch nach mehreren Handwäschen. Wenn ihr eure Stoffe nachhaltig, umweltfreundlich und natürlich färben wollt, kann ich euch Kurkuma wirklich wärmstens ans Herz legen! 

„Ihr konntet es gar nicht abwarten und habt das Färben bereits selbst ausprobiert? Dann hinterlasst mir gerne eine Nachricht bzw. einen Kommentar mit euren Erfahrungen!“

Außerdem freue ich mich immer über eure Likes <3

 

You might also like

Grundrecht auf Frieden
Read more
Geschlechterideologie schadet Kindern
Read more
L(i)ebeVurst Rezept by Carsten
Read more

0 comments

Leave a reply