grundrechtauffrieden
grundrechtauffrieden
Der sog. UN-Migrationspakt wird zur Folge haben, dass die Verursacher von Krieg noch mehr geschützt und die Opfer von Krieg noch mehr gedemütigt werden. Er wird menschenverachtende Kriege, damit verbundene Traumata und eben auch die Flucht ganzer Völker legitimieren und jenen Personen zuarbeiten, die sich in diesem grausamen Akt selbst als „relevante Akteure“ bzw. „Interessenträger“ betiteln. Er wird jenen kranken Personen noch mehr Aufschwung verleihen, die auf jenes „Humankapital“ spekuliert haben, das sie zukünftig ausbeuten werden. Er wurde von jenen kranken Personen beauftragt, die die Flüchtlingslager vor nicht all zu langer Zeit sanktioniert, reduziert und geschlossen haben.

Bildschirmfoto 2018-11-12 um 23.44.38
„Ohne Wurzeln keine Flügel“ lautet der Titel eines Buches von Bert Hellinger, das in diesem Kontext gerne in aller Ruhe und mit allem Respekt vor dem was dem Menschen angetan wird gelesen werden darf. Entwurzelung scheint generell das Thema schlechthin im 21. Jahrhundert zu sein. Hierbei werden ganze Länder von den oben beschriebenen „Profiteuren“ systematisch destabilisiert, geputscht und in verheerende Kriege getrieben. Es sind die Verursacher jener Kriege, die sich nun als Moralapostel aufstellen und uns Migration bzw. Flucht – also auch Krieg – als gottgegeben verkaufen wollen.
 
Entwurzelung erfolgt hierbei übrigens ganz perfide auf sämtlichen Ebenen und so wird selbst vor der Natur der Geschlechter kein Halt mehr gemacht. Während unser Grundwasser also mit weiblichen Hormonen, Kontrastmitteln, Medikamenten und Glyphosat kontaminiert ist, kommen in diesem Zuge immer mehr Menschen ohne definierbares Geschlecht zur Welt – Zumindest was die äußeren Geschlechtsteile angeht. Anstatt die Ursachen zu beheben und über diese aufzuklären, wurde die Einsatzerlaubnis für Glyphosat aber sogar verlängert. Darüberhinaus will man uns eintrichtern, dass das Geschlecht nicht natürlich veranlagt sei, sondern über „Erziehung“ und das „soziale Umfeld“ erzeugt würde. Ein Chaos also, dass im Menschen selbst erzeugt werden soll.
 
Haltlosigkeit. Identitätskrisen. Destabilisierung. Alles wird erzeugt, nur keine Sicherheit. Nur kein Selbstwertgefühl. Wo kämen wir auch hin, wenn sich der Mensch selbst in vollem Umfang fühlen würde? Wie könnten da all die verheerenden Kriege geführt werden? Wie könnte man da Menschenverachtung als Humanität verkleiden?
 
Menschen, die auch nur den kleinsten Funken dieses Selbstwertgefühls und somit auch der Empathie gegenüber ihren Mitmenschen in sich bewahrt haben, lesen den UN-Flüchtlingspakt jedenfalls mit großer Sorge.
 
Es sind Menschen, die Herz und Verstand im Einklang tragen und längst verinnerlicht haben, dass Krieg leider ein rentabler Geschäftszweig ist, der Frieden für die Profiteure von Krieg undenkbar macht. Es sind jene Menschen, die schmerzlich begriffen haben, mit welcher Doppelmoral die Verbrecher unserer Zeit über Millionen von Leichen stolzieren. Es ist jene Doppelmoral, die auch unter den Menschen erzeugt werden soll. Ein wahrlich schizophrener Zustand. Ein Zustand, der Unsicherheit und somit Ängste schürt. Ängste, die systematisch ausgenutzt und instrumentalisiert werden. So trichtern sie uns ein, dass der Ursprung des Menschen böse sei, obwohl das Gegenteil der Fall ist.
 
Die freudige Nachricht lautet nämlich, dass die Natur des Menschen liebevoll und Frieden definitiv möglich ist. 
 
Was wir jetzt brauchen ist erwachsene Nüchternheit, um das System zu durchschauen & kindliche Kreativität, um ein neues Prinzip zu kreieren. Wer in dieser Kombination und mit jenem Verständnis den Flüchtlingspakt gelesen hat, der sucht verzweifelt nach der Stelle, die bei all der hochangepriesenen „Menschlichkeit“ ein GRUNDRECHT AUF FRIEDEN und die damit verbundenen Bemühungen behandelt. Jedenfalls kann ich hier heute leider keine Textstelle aus diesem Pakt zitieren, die „Wir werden den Weltfrieden umsetzen“ lautet.
 
Dieses Grundrecht auf Frieden, das jedem Menschen gleichermaßen zugute kommen kann und auch ressourcentechnisch absolut machbar ist, liegt nämlich nicht im Interesse der sog. „relevanten Akteure“ & „Interessenträger“.
 
Uns muss an dieser Stelle bewusst werden, dass der Frieden aller Menschen nicht am guten Willen der „Masse“, sondern an der Gewalt der „Wenigen“ scheitert. Sie spielen mit unserer Unwissenheit bzw. unserer Gutgläubigkeit und sie sind Meister der Manipulationsmethoden bzw. Diffamierungskampagnen. Das Wort „Masse“ wird übrigens nicht Grundlos als eher abwertende Bezeichnung für die Menschen eingesetzt. Diese Bezeichnung soll dem Individuum seine Selbstbestimmung und vor allem seinen Selbstwert von Grund auf absprechen.
 
So versuche ich über diese Manipulationsmethoden aufzuklären und etwas Klarheit in den Nebel zu bringen. Mein Einsatz gilt der Ursachenforschung. Für das sinnlose Bekämpfen von teilweise künstlich erzeugten Symptomen ist keine Zeit.
 
Da sind so viele Kinder weltweit, die alle satt werden könnten und trotzdem verhungern müssen. Und hier sind so viele Kinder, die zwar physisch satt sind, aber psychisch verhungern. Ich schreibe diese Worte im Sinne aller Kinder dieser eigentlich wunderschönen Erde. Sie sind unser Spiegel. Und auch Ritalin wird das Spiegelbild der westlichen Gesellschaft nicht polieren können. Es sind letztlich verzweifelte Versuche eines zutiefst kranken Systems, das sich hinkend aufrecht erhalten will. Lasst uns dazu beitragen, dass es sich friedlich setzen und einigermaßen würdevoll einschlafen kann.
 
+ + +
 
Hinweise:
 
Geschlechterideologie schadet Kindern:
 
Bildwelten bilden Weltbilder:
 
Der Mensch ist von Natur aus liebevoll:
 
Siehe auch:
 
 
+ + +
 
Weitere Informationen & Hintergrunde:
 
 
 
Und wo war im UN-Migrationspakt nochmal der Part, der eigentlich wichtig wäre. Nämlich der, der Frieden für alle Menschen gleichermaßen als Grundrecht verankert? Ich finde ihn nicht! Du etwa?
 
💀 Nicht, dass sich die sog. „relevanten Akteure“ & „Interessenträger“ bei ihren Wetten auf „Human-Kapital“ verspekuliert haben:
 
 
Dr. Daniele Ganser über die Probleme im UN-Sicherheitsrat:
 
💀 UN kürzen Lebensmittelhilfen für Flüchtlinge. Flüchtlinge in Nahost müssen hungern:

You might also like

Ursachenforschung statt Symptombekämpfung: Weltgeschehen
Read more
Lass die Angst frei!
Read more
Manipulation. Medien. Macht.
Read more
Gedemütigt, oder demütig ?
Read more

0 comments

Leave a reply