Schlagwort: Weltgeschehen

Nachdem ich mich inzwischen hauptsächlich mit Ursachenforschung und dem Ansehen bzw. Auflösen von Ängsten befasse, weil ich davon ausgehe, dass Ängste der Ursprung allen Leids auf der Erde sind, wird mein Weg immer nachhaltiger, schöner und friedlicher – ohne dass ich die Probleme & das Leid dabei völlig aus den Augen verliere. Ich lasse mich nur nicht mehr von Angst, Trauer, oder gar Wut vereinnahmen und kann dadurch wesentlich effektiver denken und handeln.

Gestern fand in der Straße der Menschenrechte, am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg, eine „Solidaritäts-Aktion für die Opfer von Krieg und Terror“ statt. Zu den Hintergründen der Aktion könnt ihr den Aufruf in Ruhe unter http://www.kirchenkreis-nuernberg.de lesen.

Der Aufruf endete mit den Worten: „Wir denken dabei an alle Menschen, die von Krieg und Terror betroffen sind.“ – Gemeinsam mit Kati und Fred, meinem Kreideeimer, Windlichtern und einigen ausgedruckten Zitaten bin ich also dem Aufruf gefolgt.

Das ist hier die Frage… Lasst uns selbst die Verbesserung sein, die wir uns von der Welt erwarten. Lasst uns die Verantwortung nicht abgeben an Politiker, TV-Sender und andere Meinungsmacher. Lasst uns selbst der Wandel sein. Eine Analyse zur gezielten Medienpropaganda, Hilfestellungen zur Verbesserung und ein klares Statement zum Handeln.