Aktuelle Beiträge

Immer wieder haben wir während des vergangenen Jahres Bekundungen von Politikern gehört, dass es keinen Impfzwang bezüglich der sog. „Corona-Krise“ geben werde. Dass Warnungen vor gesellschaftlicher Benachteiligung ungeimpfter Mitmenschen und die dadurch entstehende Zweiklassengesellschaft durchaus ihre Berechtigung haben, wird aber immer deutlicher erkennbar. Das folgende Beispiel zeigt, mit welchen psychologischen Druckmitteln inzwischen vorgegangen wird.

Viele Menschen fragen bei den sich weltweit zuspitzenden Ereignissen nach den genauen Beweggründen der Profiteure des herrschenden Systems. In diesem Artikel habe ich deshalb intensiv daran gearbeitet, die immer deutlicher werdende Agenda anhand von Fakten zu untermauern, in einen Gesamtkontext zu stellen und so meinen Beitrag zur Aufklärung zu leisten. Die Thematik ist zwar komplex, aber keineswegs kompliziert zu verstehen. Und auch wenn die Ereignisse unlogisch erscheinen mögen, sind sie es letztlich nicht. Es kommt nur auf die Perspektive und die Ziele an, die sich hinter der allgemeinen Verwirrung tarnen. Lasst uns also Licht ins Dunkel bringen:

Was haben die selbsternannten Philanthropen, die in diesem Artikel genauer unter die Lupe genommen werden, gemeinsam? Ist es tatsächlich eine Liebe gegenüber allen Menschen dieser Erde oder ist es möglicherweise das diametrale Gegenteil? Ist das WEF wirklich ein Treffen ohne Einfluss und Auswirkung auf politische Entscheidungen und Richtungsweiser bezüglich der sog. „Neuen Welt Ordnung“(NWO)? Diese und andere Fragen begleiten uns als Leitfaden im folgenden Beitrag.

„Mütter der neuen Zeit“ ist eine liebevolle Hommage an die Weiblichkeit und das Muttersein. Dieses Buch zeigt uns, wie wichtig und richtig die Mutterkindbindung für eine friedliche Erde und unsere Kinder ist. Es vermittelt uns eindringlich, warum es sich lohnt, dem immer größer werdenden gesellschaftlichen Druck, der auf uns Müttern lastet, mit dem nötigen SelbstbewusstSein standhalten zu wollen.

Das Buch macht Müttern Mut auf ihre Intuition zu vertrauen und würdigt eine liebevolle Kindheit. Es sollte deshalb in keinem Bücherregal fehlen. Ich danke allen #Mutmachmamas, die dieses bewegende Werk und die so bitter nötige Heilarbeit mit ihrem Herzensverstand ermöglicht haben.“

Hier geht es zum Buch!

ISBN 978-3-89060-778-8
Klappenbroschur, 14,6 x 20,8 cm, 272 Seiten
22,00 € (D)/22,70 € (A)


🌱Hier kannst Du mich und meine Arbeit unterstützen!🌱

In der Vergangenheit habe ich schon oft auf unfassbare Menschenversuche hingewiesen, die seit Jahrzehnten fast unbemerkt und ohne das Wissen bzw. die Zustimmung der Betroffenen ablaufen.

Weil der Anlass nicht aktueller sein könnte – Immerhin berichten Frauen nach Kontakt mit Covid-Gen-Therapierten von starken Blutungen und anderen bedenklichen Symptomen – habe ich die Meilenstein-Chronik einer mir vorliegenden Studie zu heimlichen Impfungen gegen Schwangerschaft, die durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Kenia umgesetzt worden sind, sowie den Beleg für langjährige Menschenversuche übersetzt. Kombiniert man die enthaltenen Informationen mit anderen ermittelten Fakten, kommt immer mehr Licht ins Dunkel.

Dass sich die „Bill & Melinda Gates Foundation“ selbst als eine wohltätige Stiftung bezeichnet, obwohl die Tätigkeiten und Spenden oftmals definitiv nicht ohne Eigennutz sind, wird immer mehr Menschen bewusst.
 
Dass aus gesunden Müttern und ihren Säuglingen offenbar kein entsprechender Absatzmarkt generiert werden kann, geht aus den Investitionen der Stiftung in Milchersatzprodukte hervor. Wer nun meint, dass es sich bei der Förderung derartiger Produkte, um einen Akt der Nächstenliebe zur gesunden Versorgung von Säuglingen handelt, der irrt. Immerhin wird hier in ein Geschäftsmodell investiert und auf dazugehörige Absatzmärkte spekuliert, die Mütter von der Industrie abhängig & Säuglinge krank machen können. So lesen wir auf der Seite der Stiftung beispielsweise von folgenden Investitionen: