Investigativ

Viele Menschen fragen bei den sich weltweit zuspitzenden Ereignissen nach den genauen Beweggründen der Profiteure des herrschenden Systems. In diesem Artikel habe ich deshalb intensiv daran gearbeitet, die immer deutlicher werdende Agenda anhand von Fakten zu untermauern, in einen Gesamtkontext zu stellen und so meinen Beitrag zur Aufklärung zu leisten. Die Thematik ist zwar komplex, aber keineswegs kompliziert zu verstehen. Und auch wenn die Ereignisse unlogisch erscheinen mögen, sind sie es letztlich nicht. Es kommt nur auf die Perspektive und die Ziele an, die sich hinter der allgemeinen Verwirrung tarnen. Lasst uns also Licht ins Dunkel bringen:

Was haben die selbsternannten Philanthropen, die in diesem Artikel genauer unter die Lupe genommen werden, gemeinsam? Ist es tatsächlich eine Liebe gegenüber allen Menschen dieser Erde oder ist es möglicherweise das diametrale Gegenteil? Ist das WEF wirklich ein Treffen ohne Einfluss und Auswirkung auf politische Entscheidungen und Richtungsweiser bezüglich der sog. „Neuen Welt Ordnung“(NWO)? Diese und andere Fragen begleiten uns als Leitfaden im folgenden Beitrag.

In der Vergangenheit habe ich schon oft auf unfassbare Menschenversuche hingewiesen, die seit Jahrzehnten fast unbemerkt und ohne das Wissen bzw. die Zustimmung der Betroffenen ablaufen.

Weil der Anlass nicht aktueller sein könnte – Immerhin berichten Frauen nach Kontakt mit Covid-Gen-Therapierten von starken Blutungen und anderen bedenklichen Symptomen – habe ich die Meilenstein-Chronik einer mir vorliegenden Studie zu heimlichen Impfungen gegen Schwangerschaft, die durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Kenia umgesetzt worden sind, sowie den Beleg für langjährige Menschenversuche übersetzt. Kombiniert man die enthaltenen Informationen mit anderen ermittelten Fakten, kommt immer mehr Licht ins Dunkel.