Schlagwort: Gesundheit

Dass sich die „Bill & Melinda Gates Foundation“ selbst als eine wohltätige Stiftung bezeichnet, obwohl die Tätigkeiten und Spenden oftmals definitiv nicht ohne Eigennutz sind, wird immer mehr Menschen bewusst.
 
Dass aus gesunden Müttern und ihren Säuglingen offenbar kein entsprechender Absatzmarkt generiert werden kann, geht aus den Investitionen der Stiftung in Milchersatzprodukte hervor. Wer nun meint, dass es sich bei der Förderung derartiger Produkte, um einen Akt der Nächstenliebe zur gesunden Versorgung von Säuglingen handelt, der irrt. Immerhin wird hier in ein Geschäftsmodell investiert und auf dazugehörige Absatzmärkte spekuliert, die Mütter von der Industrie abhängig & Säuglinge krank machen können. So lesen wir auf der Seite der Stiftung beispielsweise von folgenden Investitionen:

Kalzium ist nicht nur für die Stabilität unserer Knochen und Zähne wichtig, sondern auch für die Muskel,- und Nervenfunktion, sowie die Signalübertragung in den Zellen.Einen Mangel an Kalzium kann man nur schwer ermitteln, da der Blutkalziumwert vom Körper automatisch ausgeglichen wird. Hierbei bedient sich der Körper dann am Kalziumdepot der Knochen/ Zähne.

Heilwerdung

By Madeleine

Heilwerdung ist ein Prozess, der, wenn er ganzheitlich und ursachenbedacht ablaufen soll, nicht mit Gewalt erzwungen werden kann. Dass das Unterdrücken oder gar Bekämpfen der Symptome im Bestfall kurzfristige Linderung und im schlimmsten Fall chronische Leiden oder gar den Tod mit sich bringt, ist keine Neuigkeit. Und dennoch wird oft unfassbar viel Energie für eben jenen sinnlosen Kampf und jene gewaltsame Unterdrückung vergeudet.

»Gibt mir die Macht, Fieber zu erzeugen und ich heile jede Krankheit!«
– das sagte Parmenides, ein bedeutender Arzt des Altertums.
Was ist mit diesem Satz gemeint? Ist denn Fieber allein eine Krankheit?

Eine Krankengeschichte

Eine besorgte Mutter kommt mit ihrem fünfjährigen Sohn, der seit dem Vorabend hoch fiebert, zum ersten Mal in die Praxis. Der Junge ist schon seit mehreren Tagen ungewöhnlich unleidlich gewesen und hat viel geschlafen. Am vergangen Nachmittag klagte er über Bauchweh, hatte jedoch weder Durchfall noch Erbrechen. Am Abend trat plötzlich hohes Fieber auf. Er legte sich ins Bett und bat, in Ruhe gelassen zu werden. Am späten Abend schwitzte er stark; als die Mutter ihn abtrocknen wollte, wehrte er dies ab. In der Nacht war er sehr unruhig. Die Untersuchung ergab außer einem etwas geröteten Rachen keinen Hinweis auf eine Krankheit, mit 39,5 °C war das Fieber jedoch sehr hoch. So hoch und so plötzlich wie am Vorabend hatte der Junge noch nie gefiebert.